Radteam Tharandter Wald

Wir über uns

RTTW-LogoGegründet 1999, ist das “Radteam Tharandter Wald“ (RTTW), fester Bestandteil der SG Kurort Hartha.
Im Moment sind im RTTW ca. 70 Mitglieder von 4-70 Jahren vereinigt, wobei alle sozialen Schichten - vom Schüler bis zum Geschäftsführer bekannter Firmen- vertreten sind.
Die Liebe zum Radfahren, dem Spaß bei Bewegung im Freien, das Kräftemessen bei Wettkämpfen, der Überwindung von schier unglaublichen Grenzen bei Ausdauerleistungen, aber auch die Freude Gleichgesinnte mit dem selben Spleen zu treffen und gemeinsam Unternehmungen und Projekte anzugehen und durchzuführen, sind nur einige Gründe, warum wir uns als Mitglieder des RTTW, als Verein, zusammenfinden.
Ganz besonderes Augenmerk liegt bei uns auf der Kinder- und Jugendarbeit. In Zeiten, in denen Angebote dieser Art immer seltener und teurer werden, sind wir bemüht, allen interessierten Kindern, ein nach Leistungsstand und Talent angepasstes Training anzubieten, was bei Wettkampfteilnahmen - z.B. der „Fahrradspartakiade“ - schon erfreuliche Resultate hervorgebracht hat.
Dabei lernen die Kinder auch Themen kennen wie: gesunde Ernährung, die StVO, Fahrradtechnik, Erste Hilfe usw. Kameradschaft, Disziplin, Hilfsbereitschaft sind selbstverständlich Dinge, die im Umgang miteinander großgeschrieben werden.

 

Andere wichtige Betätigungsfelder des Vereins sind:

  • die Teilnahme an Wettkämpfen und die Durchführung von Trainingslagern für Kinder im Strassen- und Mountainbikesport
  • die Ausrichtung von Kinder-Wettkämpfen im Rahmen der Fahrradspartakiade, der „Kleinen Friedensfahrt“ und der deutschlandweit bekannten und beliebten RTF „TransERZ!“, in deren Windschatten der „Super Cup“ des BDR , bzw. der „XXL-Marathon-ERZtaler“, ausgetragen wird
  • regelmäßige Trainingstreff für erwachsene RennradlerInnen, wobei auch Mountainbike gefahren und Langlauf betrieben wird - je nach Absprache
  • Teilnahme an Jedermannrennen, Marathons und RTF-Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet


Für die Kinder und Jugendlichen findet einmal wöchentlich das Training in der helleren Jahreszeit mit dem Rad im Gelände oder auf der Straße statt, wobei in der Regel 20-30 Kilometer zurückgelegt werden. Das wettkampforientierte Leistungskader trifft sich ein weiteres Mal pro Woche.
In der anderen Jahreshälfte stehen mittlerweile zwei Hallentermine fest, bei denen mit Zirkeltraining, Ballspielen, Gymnastik usw. ein abwechslungsreiches Bewegungsangebot geboten wird. Besuche im Schwimmbad oder auf der Eisbahn lockern den Trainingsplan. Um die Qualität des Trainings kümmern sich 2 Lizenztrainer und 6 Übungsleiter, die von interessierten Eltern unterstützt werden und die alle mit Herz und Seele dabei sind.
Alljährlich führt das Radteam ein Trainingslager durch. Im Vordergrund stehen dabei die Sichtung des Leistungsstandes, aber auch die Motivation und Förderung des Teamgeists. Um den Kontakt zu den Familien der Kinder zu pflegen, werden auch die Eltern der Kinder eingeladen. Diese machen gern davon Gebrauch, und so können Gespräche zwischen Eltern und Trainern den Entwicklungsstand der Kinder verdeutlichen, Stärken und Schwächen aufzeigen und kleine Probleme beseitigen helfen. Gesellige Abende sind willkommener Ausklang nach den anstrengenden Tages-Touren.